Produktion

Produktion

Über Feingießen

Der Feinguss ist auch als Wachsausschmelzverfahren bekannt. Das Verfahren ist seit Jahrhunderten bekannt und wird entsprechend angewendet. Es wurde während des Zweiten Weltkriegs in die moderne industrielle Nutzung überführt, als dieHersteller den Feinguss zur Herstellung hochwertiger Militärteile einsetzten. Es wurde für viele Bedürfnisse in Kriegszeiten für sehr praktisch befunden. Heute ist das Feingussverfahren weltweit anerkannt und wird als Technik, zur Herstellung hochwertiger und komplizierter Metallteile verwendet.
Der Feingussprozess beginnt mit der Herstellung eines Wachsmodells unter Verwendung einer Präzisionsform. Die Wachsmodelle werden durch den Anschnitt an einem Läufer befestigt, um ein sogenannten Cluster zu bilden. Das Cluster wird in feuerfesten Schlicker getaucht und mit feinem Sand beschichtet und anschließend getrocknet. Der Prozess des Eintauchens und Trocknens wird wiederholt, bis eine robuste Schichtdicke erreicht ist. Danach wird die Keramikschale erhitzt und das Wachs ausgeschmolzen. Dies führt die Form zu einem Hohlraum, der mit dem geschmolzenen Metall gefüllt werden kann. Die hohle Form wird erhitzt und dann die flüssige Legierung in die vorgewärmte Form gegossen. Nachdem das Metall erstarrt ist, wird die Schlickerschale abgeklopft und das Einzelteil von den Anschlussstutzen abgeschnitten. Die Teile werden anschließend gereinigt und weiteren Nachbearbeitung unterzogen.

Feingussteile haben erhebliche Vorteile gegenüber anderen Fertigungstechnologien:

‧Es erlaubt sehr große Flexibilität in Konstruktion und anspruchsvollem Teiledesign.
‧Es kann nahe an die Endtoleranzen gegossen werden, um die Kosten für Werkzeuge und Nachbearbeitung zu minimieren.
‧Es können Monolithische Gussstrukturen modelliert werden, die mehrteilige Fertigungen ersetzen.
‧ Es kann für eine Vielzahl von Legierungen verwendet werden.
‧Es liefert gute mechanische Eigenschaften und glatte Oberflächen.
‧Es bietet eine zuverlässige und konsistente Reproduzierbarkeit.


Ein äußerst vielseitiges Gießverfahren wird manchmal als vergleichsweise teurer Prozess wahrgenommen. Im Vergleich zu alternativen Verfahren,die aufwendige Schweiß- oder Bearbeitungsvorgänge erfordern, senkt das Feingussverfahren jedoch aufgrund der komplexen Konfigurationen und der kleinen Toleranzen, die erreicht werden können, die Gesamtproduktionskosten der Teile oft dramatisch. Natürlich ist Feingussverfahren nicht für jedes Metallteil das geeigneteste Verfahren. Für viele anspruchsvolle Teileanwendungen bietet der Feinguss jedoch eine fortschrittliche Lösung für die Metallumformung, die eine außergewöhnliche Genauigkeit, Komplexität und Fein Detailwiedergabe zu äußerst wettbewerbsfähigen Kosten ermöglicht.
Geschichte
    3Anfrage